Weihnachtsfeier

Am Donnerstag, 8. Dezember wurden mit Hilfe der uns schon so vertrauten Schülerinnen und 2 neu hinzugekommenen Schülern  vom St. Angela Gymnasium wahrhaft 180 Bunte Türen gepackt .... logistisch eine kleine Herausforderung ....  Unterstützung hatten wir auch wieder von der Lehrerin, Frau K.N. ;)  Erst einmal dafür DANKE !!!!!!! Es ist mit Euch ein wahres Vergnügen !

Somit waren wir für unsere, schon traditionelle, Weihnachtsfeier - natürlich mit Nikolaus und Ehrengästen - gut gerüstet. Wir hatten über 220 Gäste.  Da wir den Datenschutz bedenken mussten, wurden am Eingang noch entsprechende Formulare ausgefüllt. Aber auch da waren wir professionell aufgestellt, so dass unsere Feier pünktlich um 15 h beginnen konnte. dh. alle verwendeten Bilder sind genehmigt.

Die Tische waren liebevoll eingedeckt. Unsere Frauen aus aller Welt haben gebacken - fast alles ging weg, ein paar Kekse wurden zum Schluß mit nach Hause genommen.

Zu Beginn der Weihnachtsfeier gab es ein Lied " Jingle Bells " - na, ja, das üben wir noch mal ...  daran angeschlossen ein paar Begrüßungsworte, dann ging es ran an Gebäck, Kaffee und Tee. Und dann endlich konnten die Kinder in die entsprechende Räume. Wir haben uns mächtig "angestrengt " .... für die Kinder ... es ist ja bald Weihnachten :

Im großen Raum konnten sich alle an Taekwondo Techniken erproben .... gar nicht so einfach. Wir hatten den ganzen Raum mit Matten ausgelegt ... Pratzen gekauft und Hütchen ... und dann ging es los ... DANKE an Hamza !!! Alle haben nett geschwitzt.

Im zweiten Raum hat Roswitha eine liebevolle Spieloase gebaut. Soooo schön .. mit Decken und dicken Kissen und Spielzeug, das jedes Kinderherz höher schlagen ließ. Die St. Angelas haben geholfen, die Mütter saßen entspannt zurückgenommen mit im Raum, alles war friedlich und sehr gemütlich, zumal auch langsam die Dunkelheit einsetzte. Die Kinder waren teilweise so im Spiel versunken, es war in Freude, den Kopf mal kurz in den Raum zu stecken, diskret, ohne zu stören.

Im 3. Raum waren Kinderschminken - Stoff Beutel Malen unter Anleitung von Frau Hoppe von der CARITAS mit ihrer Assistentin Joud - und BINGO angesagt.  Auch hier hatten wir fleissige Helfer.  DANKE an Marlies und Alexander.

Um 17.15 h sollte der Nikolaus kommen. Vorher hieß es, die Kinder zurück in den großen Saal zu bekommen. Das hat ein bißchen gedauert ... hat aber geklappt ... es wurde noch mal gesungen, unter anderem ein wunderschönes ukrainisches Lied mit Zita, Zitas Ehemann und Freunden. Im Hintergrund wurde weiterhin auf dem Klavier gespielt ... 

Ja, und dann kam der Nikolaus in seiner wunderbaren Pracht. Das gab eine schöne Gänsehaut. Der Nikolaus hat erzählt und gefragt und alle Kinder saßen auf dem Boden und lauschten.

Endlich kamen die Bunten Tüten zum Einsatz ... wer mochte, bekam noch ein persönliches Foto mit dem Nikolaus, dann wurde zum Schluß - wie jedes Jahr  -  " Stille Nacht, heilige Nacht " gesungen und dann war die Weihnachtsfeier 2023 schon wieder zu Ende.

Ein ganz großes DANKESCHÖN an alle Helfer und Helferinnen, die in knapp 2 Stunden alles wieder picobello hergerichtet haben. Danke auch an Markus L. Unser Retter, wenn wir Probleme haben ;)  Sei es Technik, Müll oder Kaffeemaschine ... Markus kommt, lächelt  und löst alle unsere  Sorgen auf. 

Ich glaube, Birgit und ich werden uns noch etwas einfallen lassen ....vielleicht Pizza  .... was meint Ihr ???? 

           Es ist noch ein bißchen hin ... deswegen kommt der Weihnachtsgruß erst in 14 Tagen.

 

 

 

 

 

 

 

Infos in Kürze …

Wunschzettel ans Christkind — Wunscherfüller gesucht!

Am 04.11.2023 war es in diesem Jahr wieder so weit. Die Kinder konnten nach vorheriger Anmeldung unter Anleitung ihre Wunschzettel an das Christkind gestalten. Im Pfarrzentrum von St. Nikolaus war alles für die 135 Kinder und Jugendlichen von 2 - 17 Jahren bestens vorbereitet. In gemütlicher Atmosphäre bei Tee, Kaffee und Gebäck ging es ans Werk. Die Wunschzettel werden ab dem 04.12.2023 in der KSK Wipperfürth im Weihnachtsbaum hängen, und warten dort auf viele liebe Menschen, die Freude haben durch die Erfüllung der Wünsche, Kinderaugen zum Leuchten zu bringen! 

Wipperfürther Stadtfest : wir waren am 17. September dabei

Unsere Stärke :  "Aufstehen - Weitermachen "  : Nachdem wir im September 2022 im wahrsten Sinne des Wortes Baden gegangen sind  - so ein Sch....Wetter und das  genau über unserem Städtchen ... alle haben gehofft, es regnet sich über entfernte Felder ab. Aber nein - Petrus hatte Lust auf Wipperfürth.

Nun, haben wir 2023 :  Die Taiko Gruppe WADOKYO aus Düsseldorf kam nach Wipperfürth. Unsere Bühnenzeit war am Sonntag 17. Sept. zwischen 15.30 h und 16.30 h und es war sooo genial. 

                                          Das Motto : " Trommeln für den Frieden " !!

Jeannette und ihr starkes TAIKO Team schlugen die Trommeln - das war Kraft und Power pur ! Der Marktplatz war voll bis auf den letzten Platz - und wir hatten als Belohnung dieses Jahr Kaiserwetter  !!! Den Zuschauern und Zuschauerinnen hat's gefallen ! und uns auch - Danke nach Düsseldorf ;)

Parallel dazu eröffneten wir wieder unser Café COULEUR : Standort : direkt am Marktplatz. Unsere diesjährige Spezialität : Tanja's ukrainische Borschtsch : Suppe mit Sauerrahm - dazu lecker Pampuschki  - und gefüllt Krautbrötchen. Wer süß mochte : herrliche Macarons, Cup Cakes und Tiramisu  Törtchen - dazu Kaffee - Tee und Kaltgetränke.  :  

               Die Einnahmen vom Café verwenden wir für unsere Weihnachtsfeier am 9. Dez. 2023.  

Alles ging weg, wie " geschnitten Brot "  - wir waren aber auch fleissig ;)  .... ein Lob an unser Frauen-Back-Koch-Team .... wenn es mal sprachlich stockt,  ....  haben wir ja unseren Mr.  Google -Translator. 

                                                              In dem Zusammenhang :

Wer Lust und Freude daran hat :  Sprach- / Pate bzw. Patin zu werden ... dann nur Mut. Es bedeutet, keine Verpflichtung für ewig ... " man kann ja mal vorsichtig schnuppern " ...  vielleicht 1 x die Woche, bei Tee r ... wir sind eine sehr aufgeschlossene Gemeinschaft, reich an Freude und Lebenserfahrung.  Wir stehen allen Anfängen zur Seite ...... Tel. 0171 - 1948 813 oder eMail : mittwochsfrauen-wippasyl@t-online.de

.....  denn  ... Herbst und Winter sind schon in Sichtweite, da ist doch eine kleine Sprach-/ Patenschaft eine erfüllende Aufgabe bzw.  eine wertvolle Bereicherung in der ruhigeren Jahreszeit,  oder ???

 

Wir machten mit :  
17. Stadtlauf in Wipperfürth  am 15. Sept. 2023 

" Den Mutigen* gehört die Welt "   Wir* liefen mit  ... zu erkennen waren wir  an unseren T-Shirts -  Es wurde hierfür im Team 2 mal die Woche  trainiert - nach dem Motto : " Runter vom Sofa - rauf auf die Strecke. "  Wir starteten in den Staffeln :  beim Jedermann - beim Haupt - und beim Benefizlauf.  Die Strecken 1.5 km / 4.5 km und 9 km.  Es war für alle ein großes Erlebnis !! :

ob für die Jungs aus Iran, Irak, Syrien, Oksana mit ihrer Familie aus der Ukraine, die auch Staffel liefen,  für unsere Liuda, ( Lyudmyla ) Paralympics 2014 - Gold und Bronze - Wikipedia - im Rolli Sport - ob Birgit, Gabriele, Kingsly, Pauli und Ramon, unsere Langstreckenläuferin und unser Langstreckenläufer : auch Maryna und Mustafa scheuten die 9 km nicht  - alle kamen ins Ziel !

Weitere mündliche " wir wollen auch mitmachen " Anmeldungen für 2024 liegen schon vor  - d.h. die diesjährige Teilnahme motivierte auch andere !

  wir trainieren 1 oder 2 mal die Woche ab Herbstferien !  Kontakt Telefonnummer kommt die Tage.

* Wir - das waren nach Alphhabet : Deutschland - Indien - Iran - Irak - Nicaragua - Syrien - Ukraine 

 

Big Breakfast in unserem Sprach-Café am  1. Aug. 2023

Eine Tradition beginnt immer mit einem 1. Mal. Vielleicht können wir es beibehalten ? Wir wollten mit einem gemeinsamen Frühstück die Sommerferien ausklingen lassen. Es ist uns gelungen !

 130 Brötchen mit und ohne Körner, Aufschnitt mit und ohne Schwein, Gesundes in Form von Salat und Co. Müsli in vielen Farben,  süß und salzig und Kuchen aus der Ukraine von unserer Tanja.  Alles ging weg - der Rest wurde eingepackt und mitgenommen !!!  

Frühstücker aus 6 Nationen - gemeinsam im großen Saal vom Pfarrzentrum ! Auch hier noch einmal einen großen Dank, dass wir die Räumlichkeiten nutzen dürfen.

Last but not least : an dem Tag wurde noch einem Geburtags"kind"  ein Ständchen gesungen : Happy Birthday in 3 Sprachen : in Deutsch, auf  Arabisch und auf Ukrainisch !  Da kommt doch schon mal die kleine Träne ins Auge ! 

 

"Startklar" zum Schulanfang - 8. Aug. 2023

" Wir bieten uns hier an, zu Euren Füßen unseren Dienst zu legen, um frei damit zu schalten " frei nach Skakespeare und nein !! wir führen kein Kind vor .... und nein .... nicht nur für andere Kinder ... und nein ... und nein .... 

Fest steht, wir danken Spendern und Sponsoren für die diesjährige Ranzen Aktion ! Jedes Kind bekam seinen / ihren Ranzen im eigenen abgetrennten Raum,  mit einem lieben persönlichen Brief und kleinem Blümchenstrauß. Und alle waren glücklich .... alle ... nein, wie bei Asterix .. gab es eine Ausnahme.

Nun ist es so - und wir können es guten Gewissens sagen - wir unterscheiden nicht.  Gleichwohl woher das Kind kommt, man möge uns ansprechen, anschreiben und dann schauen wir, wie wir den Ranzen auf den Rücken des I-Dötzchens bekommen - wie gendern wir I-Dötzchen  ???  ... keine Ahnung ...  Ihr versteht es auch so.  Liebe Kinder :  Anmeldeschluß für Euren Wunsch nach einem Ranzen ist der 31. Mai 2024. Bitte mit-teilen, ob Boy or Girl, damit die richtige Farbe ausgewählt wird ! 

Aktuelles : mittlerweile waren die Einschulungen und ich habe am 1. Elternabend meines persönlichen Patenkindes teilgenommen. Was soll ich Euch sagen ?  : Das Beherrschen unserer Sprache ist doch die wichtigste Voraussetzung für Integration, für ein gemeinsames Leben.  Wir können auch nicht alles auf unsere Lehrerinnen und Lehrer sowie auf das wertvolle OGS Team abwälzen.  Es sind wahrhaftig Eltern über viele, viele Jahre hier, ohne unsere Sprache zu sprechen und zu verstehen, Schreiben und Lesen gehört auch dazu  ...  zählt doch mal 1 und 1 zusammen ..... 

 " Jedes Kind  - und hier meinen wir wirklich jedes Kind " -  sollte einen Herzenspaten, eine Herzenspatin an seiner und ihrer Seite haben .... " wenn es die eigenen Eltern, aus welchen Gründen auch immer, nicht zu leisten vermögen.  Wir möchten auch die Menschen im Ruhestand motivieren :                       kommt zu uns ins Ehrenamt. Es findet sich für  jede und jeden eine Aufgabe. 

Unsere Stadt nennt sich  "Stadt am Puls der Zeit" - ich persönlich wünsche mir "Eine Stadt mit Herz  "- und hier spreche ich im Namen unseres gesammten Teams mit einer Stimme !

Nach den Herbstferien werden wir dienstags von 15 h - 16 h einen Vorlesenachmittag starten :  Ort wird noch bekanntgegeben :  Mitzubringen kleines Sitzkissen.  

Es werden Märchen und  Geschichten vorgelesen. Geplant ist, die Herbst und Winterzeit gut zu nutzen.  

Es können auch Lieblingsbücher mitgebracht oder Vorschläge gemacht werden.

Wir beachten die Regeln des Kinderschutzes !

 

Ausflug nach Münster am 8. Juli 2023

Es war ein Sommer-Sonnen-Samstag, es war heiß, der Bus vom Busunternehmen UFER war voll, der Busfahrer und alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen waren gut gelaunt. Der Schreiberin dieses Textes ist Münster bestens bekannt und somit wußte man, was uns  - abgesehen von der Hitze - erwartet. Unsere Wipperfürther Kreissparkasse hat uns kräftig unterstützt. HerzlichenDank auch hierfür !!!

Um 8 h war also unsere Abfahrt ab Busbahnhof - kurz durchgezählt - und dann ging es Richtung Münster. Dort angekommen wurde als erste Station das  Freilicht Museum aufgesucht.  Dort stehen ca. 30 Fachwerk - und Nutzhäuser aus dem 17. bis 19 Jahrhundert. Das größte Haus ist wohl der Gräftenhof mit Deele und seitlichen Ställen und Wohnräumen, alles unter einem Dach. Man soll sich wundern, wie klein und hart die Betten seinerzeit waren. Nix da, mit doppelter Matratzenseite und weichem Topper. ;) Es wurde hart gearbeitet und dann fest geschlafen. Erwähnenswert das schön gelegene Café auf der Anlage. Nettes Personal - lecker Kuchen. bzw. später auch Mittagsessen. Unter Bäumen im Schatten, was gibt es Schöneres ???

Mittags kam dann die große Hitze - dh. ab in die Kühlung, ab ins Naturkunde Museum. Das muss man gesehen haben. Aktuell ist dort das Thema "Klima" als Sonderausstellung - allein dafür hätte man 1 Tag gebraucht. Es ist großartig, was von der Museumsleitung immer wieder auf die Beine gestellt wird. 

Beeindruckend auch die riesigen Dinosaurier ! Das Staunen aller war riesengroß, wurde nur noch getoppt durch den Besuch des Planetariums : " Faszination Weltraum "  - ein must see, damit wir mal begreifen, wie gigantisch und sensibel unser ganzes System ist. Wir denken, Deutschland ist groß, wir sind kleiner als ein Staubkorn ...  ein µ ist noch riesig - und wenn die Sonne nicht mehr will, wird es für uns ganz schnell ganz kalt !!

Geplant war an dem Tag noch ein Besuch im Allwetter Zoo - aber bei dem Wetter waren alle Tiere im Innenbereich, unsere großen  und kleinen Teilnehmer waren etwas platt und so haben wir um 18 h die Heimfahrt angetreten.  Fazit : ein wunderbarer Tag !!

 

Ausflug in den Klettergarten Hückeswagen am 26.06.2023

" Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren? " Vincent van Gogh

Endlich ging die Fahrt in den Klettergarten nach Hückeswagen los! Nach anfänglicher Skepsis, jedoch gründlicher und fürsorglicher Unterweisung seitens der Betreiber verloren die Kinder die Scheu und hingen in den höchsten Ästen. Mit viel Eifer, Mut und Konzentration hat jeder sein eigenes Ziel erreicht.   Das Highlight war das Runtersausen am Stahlseil vom höchsten Ast zurück auf den Erdboden.

Zur anschließenden Stärkung gab es Pizza und Apfelschorle im LA CASA in Wipperfürth.

 

 

Friedenssingen — Kath. Kirche in Kreuzberg 02.06.2023

Vielen Dank an Corinna Eicker und ihre  Musikerinnen. Im Winter 2022 erhielten wir erstmalig die Einladung  am berührenden Friedenssingen in der kath. Kirche in Kreuzberg teilzunehmen. Es war für unsere ukrainische Familie Freude und Ehre zugleich, singen zu dürfen. Schon auf dem Friedensweg am 4. Juni war "unsere" Familie aus der Ukraine eine Bereicherung im Programm. Herzlichen Dank für die großzügigen Spenden, die an diesen Abenden eingesammelt werden ! Wir setzen sie sinnvoll ein - bitte schaut Euch - schauen Sie unsere Fotogalerie an ;) - Für eben diese Familie suchen wir in Kreuzberg eine größere Wohnung oder ein Haus zur Miete, da Familienmitglieder bei einer Kreuzberger Firma arbeiten.

Sprayer-Tag an der Skaterwand 21.05.2023

Lange geplant, genauer gesagt, seit dem Tag der Beerdigung von Ralf Noß - dem langjährigen stellver-tretenden Leiter des Wipperfürther Jugendamtes - konnten wir am Tag des Geburtstags von Ralf seine große Familie nach Wipperfürth einladen, um in "feierlicher" Zeremonie, wie bei den großen Events ;) den Vorhang zu lüften. Zum Vorschein kam ein sehr schönes Graffiti. Künstl. Gestaltung : T & S  - wegen Datenschutz nur in Abkürzung.  Bei Pizza  und ( Prosecco gab es leider nicht wg. Alkohol am Vormittag ;)  hatten wir vergnügliche 2 Stunden mit Ralfs Familie, Freunden und Kollegen, um Ralf und seine Arbeit entsprechend zu würdigen.  Lieber Ralf, wir vermissen Dich alle ! Was Du für die Wipperfürther Kinder und Jugendlichen gemacht hast,  wird uns allen in wertvoller Erinnerung bleiben.  Wir denken oft an Dich. R.I.P.

 

 

Ein Tag für‘s Leben — Deutsches Rotes Kreuz 18.03.2023

                                                „  NICHTS MACHEN IST DIE SCHLECHTESTE LÖUNG ! “   *                                                                                         Aber wer weiß schon auf die Schnelle, was im Unglücksfall zu tun ist ?  

* Dieser Satz hat sich eingeprägt. Es wünscht sich wirklich keiner, aber wenn es so sein sollte, ist weg-gucken, wegducken die schlechteste aller Lösungen. 

Unsere 45 Teilnehmer  - und wir vom Verein - waren schwer beeindruckt.  Verband und Pflaster geht ja noch, stabile Seitenlage kriegt man auch noch hin, aber Wiederbelebungsübung bzw. Mund zu Mund Beatmung, bis die Rettung kommt und übernimmt, kostet Mut und setzt  verantwortungsbewußtes schnelles Handeln voraus. Wenn die Rettung kommt, ist mir der Satz : " Danke, wir übernehmen jetzt " sehr emotional in Erinnerung geblieben.  Wir können alle verdammt dankbar sein, für alle, die für uns uner-müdlich lernen, Tag und Nacht, 24 Stunden bereit stehen.  Stellvertretend für alle bedanken wir uns bei Frau J. und Herrn B.  und Herrn S. vom ROTEN KREUZ !!!!!!! Der Tag hat uns  sehr viel gebracht. 

 

Informationen zu dem Kreide Malwettbewerb im KuBa 04.06.2023
 

 

Der Kreide Malwettbewerb ist eine Gemeinschaftsaktion der Mittwochsfrauen-WippAsyl e.V. und dem KuBa – Kunstbahnhof Wipperfürth. 

 

Die federführende Planung hat Luca Ashoff übernommen. Im Rahmen ihres Semester Praktikums, als eine ihrer Praxisaufgaben, plant und managet sie das Event. Luca studiert Kulturpädagogik in Mönchengladbach.

Das Event trägt den Namen: Mein Leben ist bunt

Die Kinder (5-10 Jahre), bekommen ein Quadrat (1m x 1m), indem sie eine Stunde Zeit haben, ein Bild zum Thema, „Mein Leben ist Bunt“ zu zeichnen. Die Herausforderung dabei, sie müssen sich selbst in ihr Bild integrieren. Das kann sein, indem sie eine Picknick Decke malen und sich später daraufsetzen, oder ein Superheldencape und sich davorlegen.

 

Diese Bilder werden alle fotografiert (von Lukas Kotthaus – STUDIO21) und in Kooperation mit den Mittwochsfrauen-WippAsyl e.V. soll dann ein Statement gesetzt, dass wir alle unterschiedlich, bunt und vielfältig sind, aber im Grunde doch auch gleich. Die daraus resultierende Fotocollage möchten wir als Erinnerung an diese Botschaft veröffentlichen.

Ein weiteres Ziel dieser Aktion ist es, die Kinder dahingehend zu motivieren, (die Teilnehmenden Kinder sollen alle ihre Kreide mit nach Hause bekommen) dass sie auch zu Hause, noch häufiger nach draußen gehen und sich kreativ ausdrücken.

 

An diesem Tag, werden zudem auch die Gewinner der Luftballon Aktion vom Diversity Day (30.09.22) gekürt. Die 5 Luftballons, die am weitesten geflogen sind, bekommen einen schönen Preis. Diese Aktion wurde von Gaby Weiss und den Mittwochsfrauen-WippAsyl e.V. vorbereitet und organisiert.

Die Luftballons sind nach Hagen, Iserlohn, Fröndenberg, Holzwickede und Mainz geflogen. 

 

Für das leibliche Wohl wurde ebenfalls gesorgt. Gaby Weiss und Birgit Baumhögger-Habbel haben mit den Mittwochsfrauen-WippAsyl e.V. einen Kuchenstand organisiert. Das Bäckerei Team, bestehend aus Tanja, Maryna, Lela und Natasha haben liebevoll 200 Cupcakes für das Event gebacken. 

Die Erlöse des Kuchenstandes gehen an die Mittwochsfrauen Wipp-Asyl e.V.. Spenden sind auch immer gerne Willkommen, um die Arbeit von Gaby und Birgit zu unterstützen. 

 

Neben dem Kuchenstand gibt es noch einen Würstchen und Getränke Stand. 

Die Firma  Nolzen GmbH Heizung - Sanitär - Klima, Ihr Meisterbetrieb in Wipperfürth, ist der direkte Hausnachbar des KuBa. Als sie von dem Event hörten, haben sie ebenfalls sofort zugesagt zu helfen. Mit unserer Praktikantin haben sie gemeinsam den Innenhof ausgemessen, um die Quadrate für die Kinder vorzubereiten. Außerdem werden sie am Event Tag den Grill und die Getränkeausgabe betreuen. 

Ein toller und hilfsbereiter Nachbar, der noch dringend Mitarbeiter für seine Firma sucht! Bewerbungen sind jederzeit willkommen. 

 

Jochen Offermann vom Edeka Wipperfürth war ebenfalls von diesem Event angetan und überzeugt, weswegen er es sich nicht nehmen ließ, für alle teilnehmende Kinder einen Mitmach-Preis zu sponsern. So erhält jedes Kind am Ende des Tages eine große Tüte Katjes Gummibären. (100% vegan, sodass sich auch wirklich jeder darüber freuen kann.) 

 

Auch der McDonalds Wipperfürth beteiligt sich mit Gutscheinen und Happy Meal Spielzeugen, um den Kindern eine Freude zu bereiten. 

 

Die Alte Drahtzieherei unterstützt das Event ebenfalls, indem sie uns Tische und den Grill vorbeigebracht haben. Arne Bergfeld war hier unser persönlicher Engel, der uns mit Rat und Tat zur Seite stand und uns mit allem versorgt hat, was benötigt wurde. 

 

 

Unterstützt und größtenteils ermöglicht, wird das Event durch die Firma Jokey, die uns sehr kurzfristig und spontan finanziell eine Unterstützung haben zukommen lassen. Als Jokey nämlich den Anruf von uns bekam und hörte, dass uns noch Budget fehlt, haben sie es sich nicht nehmen lassen binnen weniger Tage zuzusagen. Sie waren von der Aktion und dem Grundgedanken begeistert.

 

Neben dieser wunderbaren Unterstützung bekommen wir auch von Einsteigen – Aufsteigen Schüler:innen und KuBa Kursteilnehmer:innen Hilfe und Unterstützung. Die 14 – 17 jährigen Jugendlichen helfen tatkräftig beim Auf- und Abbau und betreuen unterstützend den Bon Verkauf. Zudem Assistieren sie beim Grill und Getränke Stand. 

 

Im Rahmen der Preisverleihung werden die KuBa Tanzkurse einen Eindruck ihrer aktuellen Choreografien geben und so dem Event das i-Tüpfelchen verpassen. 

 

Wir bedanken uns bei allen, die uns geholfen haben, dieses Event zu ermöglichen. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.